Schwangerschaftsyoga hilft deinem Baby sich zu drehen

Die meisten von uns kommen mit unserem Kopf zuerst auf die Welt, auch gibt es immer ein paar, die mit dem Po zuerst auf die Welt kommen. Und es gibt auch viele Babys, die bis zum letzten Moment in der Beckenendlage liegen, mit dem Kopf nach oben.

Regelmäßiges Yoga hilft das Baby noch rechtzeitig, wenn sie/er noch Platz hat, zu drehen, und mit dem Kopf zuerst auf diese Welt zu kommen.

Zum Beispiel mit der Yogabrücke

Quelle: Shutterstock – bridgepose
  • Lege dich auf deinen Rücken und stelle deine Füße hüftbreit und parallel auf die Sohlen
  • Mit dem Ausatmen hebe dein Becken
  • Mit dem Einatmen senke dein Becken
  • Lass dir Zeit deinen Körper an diese dynamischen Bewegungen zu gewöhnen
  • Hebe dein Becken ein letztes mal und halte die Brücke für ein paar Atemzüge
  • Danach ganz langsam, von Wirbel zu Wirbel, lass deine Becken wieder auf den Boden runter

Falls du mehr darüber wissen möchtest oder einfach in deiner Nähe Schwangerschaftsyoga suchst: Schwangerschaftsyoga Kurse in Schöneweide und in Rudow

Ein Kommentar zu „Schwangerschaftsyoga hilft deinem Baby sich zu drehen“

Kommentare sind geschlossen.